Rezept für Chop Suey

Ich esse gerne chinesisch, ich schätze überhaupt die fernöstliche Küche mit ihrer breiten Vielfalt. Lange bevor der Wok die Küchenutensilienpalette ergänzte, briet ich, damals noch in einer großen Bratpfanne, frei aus dem Handgelenk ohne es zu wissen, mein ganz persönliches Chop Suey. Dafür braucht man eigentlich kein Rezept. Damals wie heute findet sich alles, was für ein Chop Suey notwendig ist, im Kühlschrank, wie zum Beispiel irgendein Gemüse, ein Stück Fleisch, frisch oder tiefgefroren, Saucen und Gewürze. Will ich eine Komplettmahlzeit, ergänze ich meine Kreation mit Reis oder Nudeln und fertig ist eine herzhafte und sättigende Mahlzeit.

Grillen Outdoor in Berlin

Dieser Beitrag wurde gesponsort, die Berichterstattung erfolgt dennoch unabhängig. Die Links führen zu einer kommerziellen Webseite. Ein Gastbeitrag aus Berlin:

Wir sind eine nette Clique, die sich seit Jahren kennt und gerade im Sommer sehr viel Zeit zusammen verbringt. Einige haben mittlerweile Nachwuchs, andere nicht, aber wir haben auf jeden Fall etwas gemeinsam: Wir lieben die Natur, Draußensein, und so ist der Sommer immer das Größte. Die letzte tolle Party hatten wir jetzt gerade am Wochenende, das war ein Spaß! Dirk hat ein Riesengrundstück für ganz wenig Geld gekauft, darauf sammelt er Bauwagen, und dazwischen hat er überall Feuerstellen angelegt. Schwer romantisch, das alles, und die Nachbarn sind ganz entspannt, zetern nicht gleich los wie die in der Großstadt, von wegen "Rauchbelästigung".

Hühnchen Curry Reis Pfanne

Ich liebe Curry und esse sehr gerne asiatisch. An viele Gerichte kommt bei mir deshalb etwas von diesem gelblichen Gewürz mit dran. Ich finde, der leicht gelbliche Stich, z.B. im Reis, sieht nicht nur nach etwas aus, sondern bringt geschmacklich auch noch mal eine ganz neue Komponente mit ins Essen hinein. Besonders Curry Reis hat es mit ja angetan. Da stehe ich manchmal in der Küche, mit meinem bereits gekochten Curry Reis in einem Topf und überlege, was ich denn spontan in der Pfanne noch mit dazu machen könnte. Mit einem guten Marinade Tipp von Freunden und ein wenig Fantasie ist da vor kurzem dann das untenstehende Rezept beim Herumtüfteln heraus gekommen. Hier habe ich mich für Hühnchen als Beilage zum Curry Reis entschieden. Und ich habe es nicht bereut. - Meine Familie übrigens auch nicht! - Denn wie ich finde, passt Hühnchen perfekt zu Reis dazu und erst recht gut zum Curry Reis. Also hier nun mein Hühnchen - Curry Reis Rezept:

Nahrungsergänzungsmittel

Gesund und fit bis ins hohe Alter zu bleiben ist von jeher der Traum der Menschen - und selten waren die Chancen ihn zu verwirklichen so gut wie heute. Uns steht alles zur Verfügung, was wir für eine gesunde Lebensweise brauchen. Das ganze Jahr über sind wir versorgt mit dem Obst und Gemüse unserer Wahl, Fleisch ist kein Luxus und Milch- und Getreideprodukte stehen in großer Auswahl zur Verfügung.

Schwäbischer Kartoffelsalat - kommt immer gut an!

Seit ein paar Jahren komme ich regelmäßig ins Schwabenländle und ich muss sagen, hier habe ich den besten Kartoffelsalat gegessen, den ich kenne!

Dabei schmeckt ein Schwäbischer Kartoffelsalat nicht nur gut, sondern hat auch sonst einige Vorzüge. Da der Schwäbische Kartoffelsalat statt mit Mayonnaise nur mit Essig und Öl gemacht wird, ist er auch absolut tauglich für sehr warmes Wetter - ganz egal ob beim Grillabend mit Freunden oder bei einer Gartenparty.
Schwäbischer Kartoffelsalat verträgt es gut, einige Zeit im Warmen zu stehen, ohne dass man beim Genuss irgendwelche gesundheitlichen Schäden durch Salmonellen befürchten muss. Außerdem kann der Kartoffelsalat gut ein paar Stunden vor dem Essen oder der Party zubereitet werden, auch wenn wahre Schwaben ihren Kartoffelsalat auch gerne einmal noch etwas warm essen.
Davon mal abgesehen, ist Schwäbischer Kartoffelsalat auch ein wahres Kombinationstalent. Ganz egal, ob man dazu Würstchen, Fleisch, gegrillten oder gebackenen Käse oder auch Fisch isst, Schwäbischer Kartoffelsalat passt - fast - immer!

Bayerischer Kartoffelsalat mit Gurke und Speck

Jetzt, wo der Sommer wieder vor der Tür steht und die nächste Hitzeperiode naht, möchte ich euch eines meiner liebsten Grillrezepte nicht vorenthalten: Bayerischer Kartoffelsalat.
Ich bin zwar kein Kostverächter, was Kartoffelsalat mit Mayonaise anbelangt, aber bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke, steht mir der Sinn doch eher nach etwas Frischem, dass nicht zu schwer im Magen liegt.

Mein bayerischer Kartoffelsalat kann übrigens auch mit anderen Zutaten variiert werden. Ich mag ihn sehr gern mit Gurke und Speck angemacht. Wem das nicht so zusagt, kann diesen Part aber auch ruhigen Gewissens weglassen oder gegebenenfalls durch etwas anderes ersetzen- erlaubt ist, was schmeckt. Im Großen und Ganzen benötigen wir folgende Ingredienzien:

Rezept Teufelssalat

Der Teufelssalat heisst nicht umsonst Teufelssalat - mit einem süßlich-scharfen Geschmack ist er der Kracher auf jeder Party, dadurch dass er nicht zu den bekanntesten Salaten gehört hinterlässt er - und mit ihm Ihre Kochkunst - einen bleibenden Eindruck auf die Gäste.

Auch zur Resteverwertung ist unser Rezept Teufelssalat gut geeignet, da er gekochtes Rindfleisch enthält, insbesondere übriges Suppenfleisch ist hier gut verwendbar.
Das Würfeln der hauptsächlichen Zutaten nimmt zwar ein wenig Zeit in Anspruch, der Rest der Zubereitung ist dafür ziemlich einfach und geht schnell, allerdings ist zu beachten, dass der Salat noch ein paar Minuten durchziehen sollte um seinen vollen Geschmack entfalten zu können.