Marshmallow Fluff - Brotaufstrich der leckeren Art

Redaktionelle Anzeige im Auftrag von VIRAL LAB

Marshmallow Fluff vom US-Hersteller Durkee Mower aus Massachusetts ist seit einer recht kurzen Weile auch in Europa erhältlich. Kult in den USA - und bei uns? Zweifelsfrei versüßt Marshmallow Fluff das Frühstück mit der köstlich süßen Marshmallow Creme. Wer bislang mit amerikanischen Marshmallows nicht anfangen kann, sollte Fluff probieren. Ich kenne zumindest nichts wirklich geschmacklich vergleichbares.

 

Marshmallow Fluff ist an und für sich kein neues Produkt; es wird seit mehr als 75 Jahren nach den gleichen Rezepturen hergestellt und erfolgreich verkauft. Fluff ist die einzige Marshmallow Creme in dieser Form, die mir bekannt ist. Das Geheimnis der zarten, fluffigen Creme liegt im besonderen Herstellungsverfahren. Wie bei allen wirklich guten Produkten wird laut Herstellerangaben komplett auf künstliche Konservierungsstoffe verzichtet.

In Deutschland wird die süße Marshmallow Creme in den Varianten Vanille oder Erdbeere angeboten. Marshmallow Fluff kann man zum Backen und Kochen verwenden oder zum Frühstück auf Brot genießen. Interessant finde ich die Idee, Fluff auch beim backen zu verwenden. Damit muss ich mal exprimentieren.
Ein Geheimtipp soll das Fluffernutter-Sandwich sein, das ich selber unbedingt probieren muss: Man nehme zwei Toastbrotscheiben Eine wird mit Marshmallow Fluff bestrichen, die zweite Scheibe Toastbrot mit Erdnussbutter und beide Hälften zusammengeklappt. Ich bin gespannt.

Über den Autor:Peter Dreuw