Nahrungsergänzungsmittel

Gesund und fit bis ins hohe Alter zu bleiben ist von jeher der Traum der Menschen - und selten waren die Chancen ihn zu verwirklichen so gut wie heute. Uns steht alles zur Verfügung, was wir für eine gesunde Lebensweise brauchen. Das ganze Jahr über sind wir versorgt mit dem Obst und Gemüse unserer Wahl, Fleisch ist kein Luxus und Milch- und Getreideprodukte stehen in großer Auswahl zur Verfügung.

Paradoxerweise führte dieser Überfluss dazu, dass ernährungsbedingte Krankheiten Hochkonjunktur haben und Übergewicht eine Volkskrankheit ist. Zu verführerisch sind die süßen und fetten Leckereien, die kalorienreichen und nährstoffarmen Snacks. Sie bleiben, Kilo für Kilo, an den Hüften hängen. Ein breites Angebot von Nahrungsergänzungsmitteln wirbt mit schneller und zielsicherer Abhilfe.

Es gibt Diätpillen und Schlankheitspulver, Vitamincocktails und Mineralstoffbomben, sie sollen den derangierten Körper wieder ins Gleichgewicht bringen. Sie versprechen den einfachen Weg zum schlanken und vitalen Körper, dieses Versprechen können sie nicht halten. Nahrungsergänzungsmittel sind keine Methode um abzunehmen, sie können diesen Prozess allenfalls begleiten. Eine einseitige Konzentration bestimmter Vitamine und eine ballaststoffarme Ernährung mit Diätdrinks sind eher gesundheitsgefährdend.

Mit einer Reduktionskost, die sich aus hochwertigen Lebensmitteln zusammensetzt, erreicht jeder sein Ziel. Die Anpassung des Ernährungsplans an persönliche Vorlieben erleichtert die Ernährungsumstellung. Der eine liebt Rohkost, dem anderen ist Gekochtes lieber. Auf die Freude am Essen und den Genuss seiner Lieblingsspeisen braucht niemand zu verzichten. Entscheidend ist die Qualität der Zutaten. Frische Lebensmittel aus verantwortungsbewusster Produktion enthalten alle Mineral- und Vitalstoffe, die unser Körper braucht. Für die richtige Menge und Zusammensetzung sorgt Mutter Natur und macht so Nahrungsergänzungsmittel im Regelfall überflüssig.

Über den Autor:Peter Dreuw