Spießbraten vom Grill

Für meinen Grill-Spießbraten benötige ich folgende Zutaten:

  • 1kg Schweinenacken
  • 1kg Rindfleisch
     
  • 1kg feines Hackfleisch vom Schwein
     
  • 500g Schweinespeck, möglichst mager und in dünnen Scheiben
     
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 6 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, Thymian, Majoran und Rosmarin
     
  • 2 EL scharfen Senf

Das Rindfleisch und den Schweinenacken lasse ich mir beim Metzger direkt fachgerecht für Rollbraten zurechtschneiden.

Die Fleischstücke lege ich auf der Arbeitsplatte aus. Ich bestreiche das Fleisch mit dem Senf.
Die Gemüsezwiebeln schneide ich feine Würfel und verteile sie auf dem Fleisch. Die Knoblauchzehen presse ich mit einer handelsüblichen Knoblauchpresse und gebe sie ebenfalls auf das Fleisch. Ausserdem würze ich das Schweine- und Rindfleisch gut mit Salz, Pfeffer, Thymian und dem Rosmarin. Das Fleisch für einen Braten würze ich immer ein bisschen kräftiger, schließlich soll das Ganze ja nach dem Garen auch schmecken. Das Hackfleisch würze ich nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und dem Majoran.

Nun lege ich den mit Senf bestrichenen, mit Zwiebeln und Knoblauch belegten und gewürzten Schweinenacken auf der Arbeitsplatte aus. Darauf kommt das gewürzte Hackfleisch. Obenauf kommt das Rindfleisch, welches ich ja auch zuvor mit Senf bestrichen, mit Zwiebel und Knoblauch belegt und gewürzt habe. Hierauf verteile ich nun die Speckscheiben.

Jetzt rolle ich das Ganze zu einem Rollbraten, binde ihn mit Bindedraht oder Küchengarn und spieße ihn auf einen Spieß.

Für die Zubereitung des Spießbratens kommen diverse Grillgeräte (Werbung) in Frage. Ich verwende einen Gasgrill (Werbung), doch man kann den Spießbraten ebenso gut auf einem Holzkohle- oder Elektrogrill zubereiten. Wichtig ist hierbei, dass der Grill gut vorbereitet und angeheizt ist.

Nachdem ich nun meinen Gasgrill vorbereitet habe, hänge ich den Spieß mit dem Braten ein. Er benötigt etwa drei Stunden Grillzeit, um gut durchgegart zu sein. Ich bestreiche den Braten gelegentlich mit einem guten Öl, z.B. einem Olivenöl. Das gibt ein wunderbares Aroma und eine herrliche Kruste.

Zum Spießbraten vom Grill (Werbung) passen ganz hervorragend selbstgemachte Majoran-Kartoffeln, die ich ganz einfach auf dem Backblech im Herd zubereite. Auch frisches Baguettebrot mit Kräuter-, Knoblauch- oder Eierbutter oder ein bunter Salat sind vorzügliche Beilagen zum Spießbraten.

Obwohl zum Grillen für viele Menschen ein guter Schluck Bier gehört, ist hier ein Rotwein sicher auch angebracht.

Guten Apettit!